» zur Übersicht Landkreis Wunsiedel
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


"Die wilde Sau aus Reichenhall" kommt nach Wunsiedel

Er ist ein bayerisches Urgestein, ein Liedermacher, Quertreiber, Freiheitsdenker , Kommentator, Agitator, Mensch - oder einfach die "wilde Sau aus Reichenhall": Hans Söllner. Am Freitag, 17. Januar, um 20 Uhr kommt der Künstler in die Fichtelgebirgshalle nach Wunsiedel.

"Die wilde Sau aus Reichenhall" kommt nach Wunsiedel  

Er ist ein bayerisches Urgestein, ein Liedermacher, Quertreiber, Freiheitsdenker , Kommentator, Agitator, Mensch - oder einfach die "wilde Sau aus Reichenhall": Hans Söllner. Am Freitag, 17. Januar, um 20 Uhr kommt der Künstler in die Fichtelgebirgshalle nach Wunsiedel. Der "bayerische Dylan" tut es seinem Idol gleich und führt seine "Never ending Tour" auch 2020 fort. Söllner hat schon immer den Politikern und "Großkopferten" aufs Maul geschaut. Das hat ihm nicht nur Ärger durch unzählige Hausdurchsuchungen und Gerichtsverhandlungen eingebracht, das hat ihm auch ein ganzes Stück Geld und Lebensqualität gekostet. Trotzdem ist er nie müde geworden, gegen Ungerechtigkeit und staatliche Bevormundung anzukämpfen - bis zum heutigen Tag. Seine Themen haben sich gewandelt im Laufe der Zeit: Die Marihuana-Legalisierungskampagne ist dem Kampf um ein gerechteres Schulsystem gewichen - Söllner ist sich selbst und seinen Fans treu geblieben. In dem Konzert wird es sicherlich auch Songs aus der jüngsten CD "Genug" geben, die Söllner im Veröffentlichungsjahr 2018 in Interviews als seine "neueste und gleichzeitig letzte CD" bezeichnete. Auf diesen 25. Album spielt der Künstler mit Akustikgitarre und Mundharmonika. Seine Bandbreite ist groß: Manche Lieder klingen wütend, andere vergnügt, wieder andere verzweifelt und verletzlich. Söllner will nicht, dass seine Fans in verschiedene Kategorien sitzen. Daher bittet die Fichtelgebirgshalle um Verständnis, dass es einen Einheitspreis in Höhe von 29 Euro gibt. Karten gibt es im Vorverkauf unter anderem beim Ticketshop der Frankenpost. Einlass ist ab 19 Uhr. Foto: Simone Attisani

    
    

Diesen Artikel

    
    

Online-Anzeigenannahme

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben?

Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen:

»Anzeige online aufgeben

Alternativ erreichen Sie unsere Anzeigenannahme telefonisch unter der Service-Hotline 09281/1802042 oder per Fax unter 09281/816-148.

    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, Farbanzeigen und viele weitere Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr