» zur Übersicht Landkreis Wunsiedel
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Radsporttag mit besonderem Nostalgiefaktor

Ob Rennrad, Mountainbike oder ganz gemütlich: Die Veranstaltung des ATV Höchstädt bietet für jeden etwas. Zur 20. Auflage sucht der Verein alte Fahrräder.

Seit 19 Jahren treffen sich zwischen 100 und 200 Radsportler am dritten August-Samstag zum Höchstädter Radsporttag auf dem Schlosshügel.   » zu den Bildern

Ob Rennrad, Mountainbike oder ganz gemütlich: Die Veranstaltung des ATV Höchstädt bietet für jeden etwas. Zur 20. Auflage sucht der Verein alte Fahrräder.

HISTORISCHES UND KURIOSES

Ob BMX, Bonanza-Rad oder Hochrad - wer zu Hause noch alte oder kuriose Zweiräder herumstehen hat, ist eingeladen, diese am 17. August ab 15 Uhr auf dem Schlosshügel in Höchstädt zu präsentieren. Anmeldungen sind auch per E-Mail möglich: kontakt@atv-hoechstaedt.de


HÖCHSTÄDT Bereits seit 20 Jahren veranstaltet der ATV den Höchstädter Radsporttag. In dieser Zeit hat sich die Veranstaltung zu einem beliebten Treffen radbegeisterter Sportler entwickelt. Für das kleine Jubiläum hat das Organisationsteam für einige zusätzliche Attraktionen gesorgt, schreibt der Arbeiterturnverein in der Ankündigung auf das Radsport-Event. Bei einem Bergsprint kommen all die auf ihre Kosten, die nach den geführten Touren noch ordentlich Kraft in den Beinen haben. Eine Ausstellung alter und kurioser Fahrräder wird viele Besucher in Nostalgie schwelgen lassen und ein Schmunzeln in die Gesichter zaubern.

Am Samstag, 17. August, ist es so weit. Start ist vor der Berggaststätte "Schlosshügel" in Höchstädt. Die Teilnehmer werden - je nach gewählter Tour - zwischen 12.15 und 13.30 Uhr auf die Strecken geschickt. Die Verantwortlichen des ATV Höchstädt legen Wert darauf, den Teilnehmern in jedem Jahr neue Strecken durch das Fichtelgebirge anzubieten. "Im Vordergrund steht die gemeinsame Ausfahrt mit Gleichgesinnten", sagt Udo Dilsch vom Organisationsteam. Das aber müsse nicht bedeuten, dass es nur gemütlich zugeht, schränkt er ein. Gut trainiert sollte sein, wer die 100-Kilometer-Rennradstrecke meistern will: "Die Gruppe ist mit einem guten 30er-Schnitt unterwegs", erklärt Jens Purucker. Weiter gibt es eine 80-Kilometer-Tour für sportliche Rennradfahrer und eine 50-Kilometer-Rennradstrecke für Jung und Alt, der sich auch E-Bike-Fahrer anschließen können. Auf Wald-, Feld- und Wanderwegen sind die Mountainbiker unterwegs. Jochen Berger und Thomas Zehendner haben wieder eine anspruchsvolle 50 Kilometer lange Strecke ausgearbeitet, die es in sich hat. Weiterhin gibt’s eine 40-Kilometer-Tour, die auch für E-Bikes geeignet ist. "Diese Gruppe kann bei Bedarf in ,sportlich‘ und ,familiär‘ geteilt werden und ist daher auch für sportliche, jugendliche Teilnehmer geeignet", erklären die beiden Guides Steffi und Marion Dilsch. Auf 25 Kilometer werden die Teilnehmer der Family-Tour geschickt. "Die Familientour verläuft auf größtenteils sehr gut befestigten Wegen", sagen die Verantwortlichen. Sie sei also problemlos von Kindern und Gelegenheitsradlern zu bewältigen. "Danach gibt’s für die Kinder eine Hüpfburg und ein Eis auf dem Schlosshügel."

Für alle Strecken gilt: Sie werden von erfahrenen Tourenguides begleitet, die auch bei Problemen Hilfe leisten oder einen Rückholdienst anfordern können. Außerdem treffen sich die Teilnehmer aller sechs Strecken zu einer gemeinsamen Pause in Hauenreuth. Hier wartet ein reichhaltiges Buffet auf die Radfahrer. Die ATV-Frauen werden dafür sorgen, dass jeder satt wird und keiner hungrig oder durstig den Rückweg antreten muss. Das Ziel ist der Ausgangspunkt des Höchstädter Radsporttags: der Sportpark Schlosshügel. Dort treffen die Radfahrer am Nachmittag wieder ein. Jeder zahlende Teilnehmer nimmt darüber hinaus an einer Verlosung mit vielen tollen Preisen teil. Hauptpreis ist ein Wochenende für zwei Personen mit dem aktuellen E-Bike-Topmodel von Ghost-Bikes.

Zur 20. Auflage des Radsporttags lassen die Veranstalter den berüchtigten Bergsprint wieder aufleben. Allerdings in verkürzter Form. Dabei sind 35 Höhenmeter auf einer Strecke von rund 600 Metern zu überwinden. Für die Einzelfahrten ist die Walddorfstraße ab 17.30 Uhr gesperrt. Voraussetzung ist aber, vorher an einer Tour teilgenommen zu haben.

Auch Kurzentschlossene können sich zum 20. Radsporttag des ATV Höchstädt noch anmelden. Einzelheiten zum Höchstädter Radsporttag - auch zu den Preisen - finden sich im Internet unter www.atv-hoechstaedt.de.

    
    

Diesen Artikel

    
    

Online-Anzeigenannahme

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben?

Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen:

»Anzeige online aufgeben

Alternativ erreichen Sie unsere Anzeigenannahme telefonisch unter der Service-Hotline 09281/1802042 oder per Fax unter 09281/816-148.

    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, Farbanzeigen und viele weitere Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr