» zur Übersicht Landkreis Hof
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Probenstart am Theater Hof

HOF Am ersten Tag der neuesten Corona-Lockerungen hat das Theater Hof mit den Vorproben zu "The cold Heart" begonnen. Mit dieser Inszenierung des Intendanten Reinhardt Friese wird es am 26. September die neue Spielzeit eröffnen.

Zum Probenbeginn hat sich das Produktionsteam von "The cold Heart" im Theater-Foyer versammelt (von links): Corinne Steudler, Benjamin Rufin, Frank Ramirez, Karsten Jesgarz, Michael Falk, Andrea Matthias Pagani, Jan Rogler, Reinhardt Friese, Thilo Andersson, Barbara Buser, Annette Mahlendorf, Kayda Bryant, Kanako Ishiko, Dominique Bals, Norbert Lukaszewski und Stefanie Rhaue. Hineinmontiert wurde die fehlende Alla Moisey.  

HOF Am ersten Tag der neuesten Corona-Lockerungen hat das Theater Hof mit den Vorproben zu "The cold Heart" begonnen. Mit dieser Inszenierung des Intendanten Reinhardt Friese wird es am 26. September die neue Spielzeit eröffnen.

Gemäß einer Mitteilung des Theater sprach Friese am Montag von einem in dreifacher Hinsicht besonderen Probenstart: "Zum einen handelt es sich um eine Uraufführung, zum anderen proben wir für eine Spielstätte, die sich gerade erst im Aufbau befindet, und zum Dritten produzieren wir unter speziellen Corona-Bedingungen." Martyn Jacques (Frontmann des schwarzhumorigen britischen Trios The Tiger Lillies) hat das Musiktheaterstück nach dem Märchen "Das kalte Herz" von Wilhelm Hauff eigens für die Hofer Bühne in Kooperation mit dem Theater Freiburg geschrieben. Es handelt sich um eine Geschichte über Kapitalismus und die Gier nach Ansehen und Geld. Die Bühnenfassung stammt von Reinhardt Friese, die musikalische Fassung von Michael Falk. Die Musik der Tiger Lillies wird manch Hofer Theatergänger kennen. In der Spielzeit 2012/2013 war bereits deren schrill-makabre Oper "Shockheaded Peter" zu sehen.

    
    

Diesen Artikel

    
    

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

aufgrund der Corona-Krise mit ihren schlimmen wirtschaftlichen Auswirkungen – auch für unsere Verlagsgruppe – wird die Mittwochsausgabe des BLICKPUNKTs eingestellt.
Am Wochenende werden Sie aber – wie gewohnt – auch weiterhin einen BLICKPUNKT in Ihrem Briefkasten finden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Blickpunkt-Ausgaben vom 19.09.2020

    
    

Online-Anzeigenannahme

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben?

Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen:

»Anzeige online aufgeben

Alternativ erreichen Sie unsere Anzeigenannahme telefonisch unter der Service-Hotline 09281/1802042 oder per Fax unter 09281/816-148.

    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, Farbanzeigen und viele weitere Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr
    
 
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.