» zur Übersicht Landkreis Hof
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Weihnachtliches Flair am Münchberger Kirchplatz

MÜNCHBERG Zum 16. Mal findet am 1. Advent am Münchberger Kirchplatz der kleine beschaulich-romantische Adventsmarkt statt, zu dem die evangelische Kirchengemeinde und die teilnehmenden Münchberger Vereine und Einrichtungen einladen.

Helmut Engel
Auch in diesem Jahr kommt der Nikolaus zum Münchberger Adventsmarkt.  

MÜNCHBERG Zum 16. Mal findet am 1. Advent am Münchberger Kirchplatz der kleine beschaulich-romantische Adventsmarkt statt, zu dem die evangelische Kirchengemeinde und die teilnehmenden Münchberger Vereine und Einrichtungen einladen. Nach den Sonntags-Gottesdiensten in der evangelischen Stadtkirche "Peter und Paul" um 9.30 Uhr und in der katholischen Pfarrkirche "Zur Heiligen Familie" um 10.30 Uhr wird um 11 Uhr Bürgermeister Christian Zuber den Markt eröffnen, musikalisch umrahmt durch die Familie Gruber aus Ahornis.

Um 14 Uhr beginnt das Programm in der Kirche mit der Münchberger Zithergruppe "Zitherspektakel". Um 15.30 Uhr lädt Dekanatskantor Jürgen Kerz zu "20 Minuten Orgelmusik" ein. Um 16.15 Uhr kommt wieder der Nikolaus und beschenkt die Kinder. Um 17 Uhr laden die kirchlichen Chöre unter der Leitung von Jürgen Kerz in der Stadtkirche zum "Münchberger Adventssingen" ein. Anschließend, um 18.30 Uhr, wird an der Stadtkirche das erste Fenster des "Lebendigen Adventskalenders" geöffnet.

Auch in diesem Jahr ist es dem Organisator Manfred Beier vom Roten Kreuz wieder gelungen, Vereine und Einrichtungen für den beliebten Markt zu begeistern. Das Angebot ist geprägt von selbst gebastelten, selbst gebackenen oder selbst gestrickten weihnachtlichen oder winterlichen Artikeln. So bietet die evangelische Kinder- und Jugendhilfe Adventskränze und Weihnachtsdekorationen an. Mit dem Kauf unterstützt man gleichzeitig die Arbeit der Einrichtung. Auch viele weihnachtliche Leckereien, wie Christstollen, Weihnachtsplätzchen und Lebkuchen warten auf die Gäste.

In der Kirche informiert der Orgelbauverein über die "Königin der Musikinstrumente", die man sich für die Stadtkirche vorstellt. Auf dem Kirchplatz können die Besucher die Kettensägenkünstlerin Anja Roßner aus Meierhof bei ihrem Hobby beobachten und von ihr gefertigte Skulpturen erwerben. Wie seit vielen Jahren bietet auch Gerda Ring in der Lutherschule wieder ihre dreidimensionalen Fröbel-Sterne an. Selbstverständlich fehlt es auf dem Markt auch nicht am kulinarischen Angebot. An fast jedem Stand gibt es Glühwein, Punsch oder Kaffee und für das herzhafte Angebot ist der Kreisfischereiverein Münchberg zuständig. H. Engel

    
    

Diesen Artikel

    
    

Online-Anzeigenannahme

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben?

Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen:

»Anzeige online aufgeben

Alternativ erreichen Sie unsere Anzeigenannahme telefonisch unter der Service-Hotline 09281/1802042 oder per Fax unter 09281/816-148.

    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, Farbanzeigen und viele weitere Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr