» zur Übersicht Landkreis Hof
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Was hilft wirklich bei Rückenschmerzen ?

BAD STEBEN Am Mittwoch, 11. September, um 19 Uhr erwartet die Gäste im Bad Stebener Kurhaus ein interessanter Vortrag "Krank im Kreuz" von Dr.

BAD STEBEN Am Mittwoch, 11. September, um 19 Uhr erwartet die Gäste im Bad Stebener Kurhaus ein interessanter Vortrag "Krank im Kreuz" von Dr. Klaus Tinter, Facharzt für Allgemein- und Sportmedizin, Männerarzt cmi und Kurarzt in Bad Steben.

ZUHÖREN

Der Eintritt kostet drei Euro, mit Gastkarte 2,50 Euro. Die Eintrittskarten erhalten Besucher an der Abendkasse.


Rückenschmerzen als Wegbegleiter der modernen Welt bleiben trotz aller Fortschritte der Medizin oft ein rätselhaftes Symptom. Weder langjähriger Medikamentenkonsum mit häufigen unterschiedlichen, physikalischen Therapieverfahren, schnelle Injektionen noch zu frühzeitige Operationen bringen oft den gewünschten dauerhaften Erfolg. Das Wissen über wichtige Rücken-Regeln und Irrtümer kann nach Auffassung von Dr. Tinter entscheidend sein, einen eigenen Weg der nachhaltigen Beschwerdefreiheit zu finden.

Besonders beim akuten Rückenschmerz sei eine schnelle und kontrollierte Abklärung im komplexen Gefüge "Mensch" hinsichtlich von Herz-Kreislauf- und Bauchorganen dringend erforderlich. Bei chronischen Rückenschmerzen wirke die Wirbelsäule außerdem wie eine Alarmanlage der Psyche. Wenn Körper, Geist und Seele die nötige Balance fehlen, dürfe der Einfluss von Kummer, Angst und Leidensdruck nicht unterschätzt werden. Tinter: "Ein Diagnostik- und wirksames Therapiekonzept ist daher stets unter Einbindung verschiedener Facharztbereiche und Therapiespezialisten zu führen. Dann sind auch die wissenschaftlich bestätigten Wirkungen von Radon, Kohlensäure und Moor in Bad Steben als schmerzlindernde Heilmethode als echte alternative Therapiemaßnahme zu empfehlen." Das richtige Konzept für einen kranken Rücken sei die Prävention, das Beachten von Alarmsignalen, Korrekturen im Lebensstil und die Eigenverantwortung.

    
    

Diesen Artikel

    
    

Online-Anzeigenannahme

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben?

Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen:

»Anzeige online aufgeben

Alternativ erreichen Sie unsere Anzeigenannahme telefonisch unter der Service-Hotline 09281/1802042 oder per Fax unter 09281/816-148.

    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, Farbanzeigen und viele weitere Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr