» zur Übersicht Landkreis Hof
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Vier Tage Party im Festzelt

Auch die Nailaer feiern am kommenden Wochenende ihr Wiesenfest. Und heuer sogar einen Tag länger, denn das Fest beginnt bereits am Freitag mit dem "Tag der Landjugend". An allen vier Festtagen gibt es ein abwechslungsreiches Musikprogramm.

Sandra Hüttner
Die kleinen Festbesucher kommen im Vergnügungspark garantiert auf ihre Kosten. Nicht nur das Karussell verspricht viel Spaß. Fotos: Hüttner  

Auch die Nailaer feiern am kommenden Wochenende ihr Wiesenfest. Und heuer sogar einen Tag länger, denn das Fest beginnt bereits am Freitag mit dem "Tag der Landjugend". An allen vier Festtagen gibt es ein abwechslungsreiches Musikprogramm.

Die Ausrichter von der Landjugendgruppe Marxgrün, die gemeinsam mit der Stadt Naila und den Freien Turnern das Fest auf die Beine stellen, feiern in diesem Jahr zugleich ihr Jubiläum "70 Jahre Landjugendgruppe Marxgrün". Das Nailaer Heimat- und Wiesenfest bietet dafür einen idealen Rahmen und startet deshalb am Freitag, 12. Juli, um 18.30 Uhr mit dem Festzug der Landjugendgruppen. Von der Albin-Klöber-Straße aus werden die verschiedenen Landjugendgruppen in ihren Trachten auf direktem Weg zum Festplatz der Freien Turner marschieren.

Hier findet dann um 19.30 Uhr im Festzelt der Bieranstich mit Bürgermeister Frank Stumpf, Vertretern der Landjugendgruppe gemeinsam mit Radio Euroherz statt, bevor um 20 Uhr die Partyband "Die Rockzipfl" die Bühne stürmt. Nach den Jungs wird ab zirka 1 Uhr zur After-Show-Party mit Partyhexe "Susal" weitergefeiert. Susal dürfte vielen bekannt sein von der Band "Isartaler Hexen".

Der Samstag startet um 16 Uhr mit der Happy-Hour im Vergnügungspark, der unter anderem mit Autoscooter, Kinderkarussell und dem "Musikexpress" aufwartet. Um 19 Uhr steht dann die bayerische Stimmungs- und Partyband "Aischzeit" auf der Bühne des Festzeltes und auch an diesem Abend wird nachts noch weiter gefeiert, ab 24 Uhr wieder mit Partyhexe "Susal".

Der Wiesenfestsonntag beginnt um 10 Uhr mit einem ökumenischen Zeltgottesdienst, dem sich ein zünftiger Weißwurstfrühschoppen anschließt. Gestärkt geht es dann für die Mitglieder und Gruppen der vielen Nailaer Vereine zum großen Festumzug, der sich um 13.30 Uhr an der Mittelschule Frankenwald zum Gelände der Freien Turner in der Hofer Straße in Bewegung setzt, natürlich mit musikalischer Begleitung von erstmals fünf Musikgruppen. Am Sonntag geht’s nicht auf direktem Weg zum Festplatz, sondern erst mit einem Schlenker in die Kronacher Straße hinein, wo der Zug über die Schulgasse und die Mühlstraße zurück zur "Rittwegskreuzung" marschiert und von da nach rechts in die Hofer Straße in Richtung Festplatz abbiegt.

Auf dem Festplatz begrüßt Bürgermeister Frank Stumpf die Gäste und Vereinsabordnungen sowie Honoratioren im Festzelt. Ein abwechslungsreiches Musikprogramm startet dann um 14.30 Uhr mit dem Musikverein Steinwiesen, bevor um 16.30 Uhr Werner Thieroff mit Live-Musik das musikalische Zepter übernimmt, das er dann um 19 Uhr an "ZweiTakter XL" übergibt.

Der Wiesenfestmontag gehört traditionell den Kindern und Jugendlichen und beginnt um 13.30 Uhr mit dem Festzug der Schulen und Kindergärten. Der Festzug formiert sich wieder in der Albin-Klöber-Straße und schlängelt sich dann durch die mit Birkenbäumchen gesäumten Straßen zum Festplatz. Übrigens gibt es heuer eine Premiere im Festzug: Die Bläsergruppe der Musischen Realschule ist erstmals als Musikkapelle mit von der Partie und unterstützt die drei anderen Kapellen. Übrigens laufen die Festumzüge heuer unter dem Motto "150 Jahre Feuerwehr Naila".

Am Festplatz angekommen veranstalten die Schulkinder auf der Wiese hinter dem Festzelt ihre Wettspiele. Im Festzelt spielt ein weiteres Mal der Musikverein Steinwiesen auf und sorgt für musikalische Unterhaltung, zugleich startet der Festbetrieb. Um 18 Uhr beendet die traditionelle Abschlussfeier offiziell das Wiesenfest für die jungen Besucher. Für die "Großen" geht es indes in die letzte musikalische Runde mit der Band "Pop nach 8". Gegen 22.30 Uhr setzt dann ein Feuerwerk den Schlusspunkt unter das "145. Naalicher Heimat- und Wiesenfest". Sandra Hüttner

    
    

Diesen Artikel

    
    

Online-Anzeigenannahme

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben?

Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen:

»Anzeige online aufgeben

Alternativ erreichen Sie unsere Anzeigenannahme telefonisch unter der Service-Hotline 09281/1802042 oder per Fax unter 09281/816-148.

    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, Farbanzeigen und viele weitere Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr