» zur Übersicht Landkreis Wunsiedel
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Polizei entdeckt Tierkadaver in Kleintransporter

MARKTREDWITZ Am Montag, kurz vor Mitternacht, wurde in der Egerstraße in Marktredwitz im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle ein Kleintransporter mit Schweinfurter Kennzeichen überprüft.

Nicht sehr appetitlich: Schlecht gekühlt und schlampig bis gar nicht verpackt lagen mehrere Lamm-Kadaver auf der Ladefläche des Kleintransporters. Foto: Polizei  

MARKTREDWITZ Am Montag, kurz vor Mitternacht, wurde in der Egerstraße in Marktredwitz im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle ein Kleintransporter mit Schweinfurter Kennzeichen überprüft. Dabei stellten die Beamten fest, dass für das Fahrzeug kein Versicherungsschutz mehr besteht. Die Kennzeichen des Daimler Vito wurden deshalb entstempelt.

Bei der Überprüfung der Ladung fanden die Polizisten dann auf der gekühlten Ladefläche insgesamt 14 Lammkadaver sowie Innereien. Die Tierkörper waren zum Teil in haushaltsüblichen Müllbeuteln verpackt, teils lagen die Teile lose auf der verdreckten Ladefläche. Der 23-jährige Fahrer und der 22-jährige Halter des Fahrzeugs gaben an, auf dem Weg vom Schlachter in Salzgitter weiter zu diversen arabischen Märkten zu sein.

Die Beamten zogen zwei Sachverständige hinzu, die bestätigten, dass die Lammkadaver nicht ausreichend gekühlt waren. Auch die Verpackungen entsprachen nicht den lebensmittelgerechten Anforderungen. Der Kleintransporter samt Ladung wurde vorläufig sichergestellt, die Kadaver in eine Tierkörperbeseitigungsanlage gebracht.

    
    

Diesen Artikel

    
    

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

aufgrund der Corona-Krise mit ihren schlimmen wirtschaftlichen Auswirkungen – auch für unsere Verlagsgruppe – wird die Mittwochsausgabe des BLICKPUNKTs vorerst bis Ende April eingestellt.
Am Wochenende werden Sie aber – wie gewohnt – auch weiterhin einen BLICKPUNKT in Ihrem Briefkasten finden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Blickpunkt-Ausgaben vom 06.06.2020

    
    

Online-Anzeigenannahme

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben?

Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen:

»Anzeige online aufgeben

Alternativ erreichen Sie unsere Anzeigenannahme telefonisch unter der Service-Hotline 09281/1802042 oder per Fax unter 09281/816-148.

    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, Farbanzeigen und viele weitere Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr
    
    
    
 
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.