» zur Übersicht Landkreis Wunsiedel
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Große Kunst auf kleiner Fläche

Was haben der berühmte Künstler Vincent van Gogh und die 17-jährige Pola Porsch aus Höchstädt gemeinsam ? Es geht nicht um ein amputiertes Ohr. Beide arbeiten mit kräftigen Farben und haben ein großes künstlerisches Talent.

Julia Kuhbandner
Zeit, Präzision und Motivation braucht Pola Porsch für das richtige Make-up. Die 17-Jährige zaubert Kunst auf kleine Augenlider. Fotos (2): Julia Kuhbandner   » zu den Bildern

Was haben der berühmte Künstler Vincent van Gogh und die 17-jährige Pola Porsch aus Höchstädt gemeinsam ? Es geht nicht um ein amputiertes Ohr. Beide arbeiten mit kräftigen Farben und haben ein großes künstlerisches Talent. Während der niederländische Meister seine Werke auf Leinwände bannte, benutzt Pola Porsch, die ein großer Fan des Malers ist, eine wesentlich kleinere Fläche: ihr eigenes Augenlid.

DREI TIPPS FÜRS PERFEKTE MAKE-UP

Pola Porsch hat drei Tipps für das perfekte Make-up: Zeit, Präzision und Motivation. "Wenn am Anfang meine Lidstriche nicht identisch waren, habe ich sie immer wieder neu gemacht. Vom ständigen Abschminken war mein Auge irgendwann total rot und hat wehgetan. Aber ich habe nicht aufgegeben. Bei mir sah am Anfang auch nicht alles perfekt aus."


von Julia Kuhbandner

HÖCHSTÄDT Damit jeder ihre Werke sehen kann, hat sie seit einem Jahr einen eigenen Instagram-Account. Unter dem Namen "makeupby.pola" zeigt sie, was man alles auf ein Augenlid zaubern kann. Nach van Gogh hat sie auch andere Künstler mit ihren berühmten Gemälden verewigt: "Die Erschaffung Adams von Michelangelo", "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" von Jan Vermeer und die "Seerosen" von Claude Monet gehören dazu. Auch bei filigranen Bildern wie der "Caféterrasse am Abend" fehlt es nicht an Details.

"Es ist quasi mein einziges Hobby"

Die Gymnasiastin zeigt ihre Werke nicht aus Geltungsbedürfnis. "Ich mache das eigentlich für mich. Es ist quasi mein einziges Hobby", sagt sie und lacht. Die Idee, ihre Werke der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, kam von ihren Freundinnen. Die Reaktionen auf Instagram sind durchweg positiv, 270 Follower aus aller Welt hat sie bisher. Kleine Firmen aus dem Kosmetikbereich sind schon auf sie aufmerksam geworden und haben sie gebeten, ihre Produkte zu testen. "Das macht mich wahnsinnig stolz." Umgekehrt verlinken die Firmen Porschs Seite in ihren Internetauftritten. Dennoch ist sie sehr selbstkritisch. "Man denkt sich immer, dieses und jenes hätte ich noch besser machen können." Ihr großes Ziel ist ein Auftritt auf der Glowcon, einer Beautymesse, bei der sich alles trifft, was Rang und Namen hat. Und die einen Einstieg bei den großen Firmen bietet.

"Ich habe in der sechsten Klasse die Wimperntusche meiner Mama geklaut", erzählt sie vom Beginn ihrer "Schmink-Karriere". Damals hatte sie ziemlich schlechte Haut und dadurch ein eher schlechtes Selbstbewusstsein. Mit Youtube-Videos hat sie sich alles rund ums Make-up selbst beigebracht. "Man fühlt sich mit Schminke anders, selbstbewusster." Ihr großes Vorbild ist der amerikanische Make-up-Artist Jeffree Star. Von ihm hat sie verschiedene Lidschattenpaletten. "Die sind zwar ein bisschen teurer, aber es sind so unglaublich viele Farben, mit denen man toll experimentieren kann", schwärmt sie. Doch Make-up muss nicht unbedingt teuer sein. Ihr Lieblings-Eyeliner beispielsweise ist ein Drogerieprodukt. "Teurere Lidschatten haben jedoch gepresste Pigmente, die besser haften und intensiv strahlen." Manche Produkte seien außerdem reine Geldschneiderei. "Kein Mensch braucht eine Lidschatten-Basis, ein Concealer funktioniert genauso gut."

Ihre Mutter war
Porzellanmalerin

Über ihrem Bett steht ein selbstgemaltes Porträt von Frida Kahlo und die "Sternennacht" von van Gogh. Letztere hat sie ebenfalls selbst gemalt. "Kunst hat mich schon immer fasziniert", erzählt die 17-Jährige. Ihre Mutter war Porzellanmalerin und hat das Talent ihrer Tochter bereits früh gefördert. "Irgendwann dachte ich mir: Warum geht das nicht auch auf einem Augenlid ?", erzählt Pola Porsch von der ersten Idee.

Zwei bis drei Stunden dauert so ein Kunstwerk. Es entsteht in mehreren Schichten mit Concealer und Farbe. Dabei nutzt Pola Porsch gerne die künstlerische Freiheit und verändert Kleinigkeiten, wie etwa den Hintergrund des Selbstbildnisses von van Gogh. Dann kommen die Umrisse hinzu. Damit nichts verläuft, wird abgepudert. Im Anschluss schattiert sie und intensiviert die Farben.

Ist in ihrem Arsenal aus Pinseln nicht der richtige dabei, schneidet sie sich ihr "Werkzeug" selbst zurecht. Lidschatten ist aber nur ein Teil der kleinen Bilder. "Für die feinen Linien und Details benutze ich Eyeliner oder Kinderschminke. Die lassen sich sehr präzise auftragen." Passen die vorhandenen Farben nicht zu ihrer Vorlage, mischt sie sich selbst welche. Denn digital nachbearbeitet wird bei ihren Fotos nichts. Ihre nächste Anschaffung: die regenbogenenfarbene, flüssige Lippenstiftkollektion von ihrem Vorbild Jeffree Star, die auch als Augen-Make-up geeignet sei.

Wer nun aber glaubt, die Gymnasiastin möchte Make-up-Artist werden, irrt. Grundschullehrerin ist ihr Berufswunsch. Eines ihrer Fächer: Kunst. "Ich sehe das realistisch: Um als Make-up-Artist leben zu können, muss man in die großen Studios in den Großstädten. Dort kommt man nur schwer rein und es ist für mich auch zu weit weg und zu teuer."

Eine gewisse Verantwortung sieht sie als "Instagramerin" durchaus. "Man kann seine Meinung sagen, das muss jedoch immer angemessen geschehen." Aktuelle Themen wie Umweltschutz sollten ihrer Meinung nach berücksichtigt werden, gerade wenn man große Profile mit hoher Reichweite habe. Porsch selbst ist es wichtig, Marken zu unterstützen, die tierversuchsfrei sind.

Und wie sieht ihr Alltagslook aus ? Dezenter Lidstrich, Wimperntusche, leichtes Make-up. Zum Ausgehen wird es wieder bunter und aufwendiger. Auch diese Looks zeigt sie bei Instagram. Ihre Klamotten sind dann meist dezent, oft nur in schwarz und weiß gehalten: "Dann wirkt das Make-up besser." Und wie mag sie sich am liebsten ? Porsch lacht: "Ungeschminkt."

    
    

Diesen Artikel

    
    

Online-Anzeigenannahme

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben?

Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen:

»Anzeige online aufgeben

Alternativ erreichen Sie unsere Anzeigenannahme telefonisch unter der Service-Hotline 09281/1802042 oder per Fax unter 09281/816-148.

    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, Farbanzeigen und viele weitere Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr