» zur Übersicht Landkreis Kulmbach
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Die "Einschläge" rücken näher

Kulmbach bleibt vorerst weiterhin coronafrei. Doch Ausbrüche in den Nachbarkreisen lassen auch im Landkreis die Alarmbereitschaft steigen.

Kulmbach bleibt vorerst weiterhin coronafrei.

Doch Ausbrüche in den Nachbarkreisen lassen auch im Landkreis die Alarmbereitschaft steigen.

KULMBACH Auch wenn die "Einschläge" durch Ausbrüche in gleich mehreren Nachbarlandkreisen immer näher rücken: Der Landkreis Kulmbach blieb, Stand Mittwochnachmittag, zumindest vorerst weiter coronafrei. Am 10. Juni war nach Angaben von David Buchwald vom Kulmbacher Landratsamt der bislang letzte Fall einer COVID 19-Infektion festgestellt worden. Nachdem dieser Patient wieder gesund war, liegt die "7 Tage Indizenz" für das Kulmbacher Land seit dem 24. Juni offiziell bei Null. Grund zu Sorglosigkeit sei das aber nicht, heißt es aus dem Landratsamt. Das gelte für die Mitglieder der verschiedenen Stäbe ebenso wie auch für die Bevölkerung, die weiterhin gebeten wird, die Sicherheits- und Hygienebestimmungen zu beachten, damit die Pandemie keine Chance bekommt, in Kulmbach wieder Fuß zu fassen.

"Wir sind weiter gut aufgestellt und vorbereitet wie zuvor", macht David Buchwald deutlich. Auch wenn die Stäbe, die während der heißen Phase der Pandemie fast rund um die Uhr getagt haben, nicht mehr so groß und der Katastrophenfall offiziell aufgehoben ist, bleiben laut Buchwald alle in Bereitschaft. "Notfalls können wir sehr schnell alles wieder hochfahren." Bislang herrsche im Landkreis große Erleichterung, dass es nun schon seit Wochen bei der Zahl von 246 bekannt gewordenen Infektionen geblieben ist.

Landrat Klaus Peter Söllner betont bereits seit Wochen, dass auch eine Portion Glück dazu gehört, wenn es zu keinen Neuinfektionen kommt. Im Landkreis werde alles getan, um gerüstet zu bleiben. Allerdings, das hat Söllner ebenfalls betont, könne sehr schnell ein Wandel eintreten. Das sehe man auch an den Fällen, die in den Nachbarregionen aufgetreten sind.

Nach Zahlen des Bayerischen Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) gibt es inzwischen rund um Kulmbach keinen Landkreis mehr, der ebenfalls einen Inzidenz-Wert von Null aufweist. Bekanntgewordene Infektionen haben diesen Wert in Kronach auf 2,98, in Lichtenfels auf 2,99, in Bamberg auf 2,27 und im Landkreis Hof auf 14,69 ansteigen lassen (Stand Mittwoch, 15 Uhr). Lediglich in den kreisfreien Städten Hof und Bayreuth liegt die 7-Tage-Inzidenz ebenfalls wie in Kulmbach bei Null.

Oliver Hempfling, Jurist am Kulmbacher Landratsamt betont darüber hinaus: "Wir wappnen uns natürlich und organisieren alles, was nötig ist." Einen Schwerpunkt lege der Landkreis derzeit auch darauf, gemeinsam mit den niedergelassenen Ärzten eine Struktur zu schaffen, die es allen, die dran Interesse haben, ermöglicht, einen Test machen zu lassen.

    
    

Diesen Artikel

    
    

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

aufgrund der Corona-Krise mit ihren schlimmen wirtschaftlichen Auswirkungen – auch für unsere Verlagsgruppe – wird die Mittwochsausgabe des BLICKPUNKTs eingestellt.
Am Wochenende werden Sie aber – wie gewohnt – auch weiterhin einen BLICKPUNKT in Ihrem Briefkasten finden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Blickpunkt-Ausgaben vom 01.08.2020

    
    

Online-Anzeigenannahme

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben?

Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen:

»Anzeige online aufgeben

Alternativ erreichen Sie unsere Anzeigenannahme telefonisch unter der Service-Hotline 09281/1802042 oder per Fax unter 09281/816-148.

    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, Farbanzeigen und viele weitere Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr
    
 
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.