» zur Übersicht Landkreis Kulmbach
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Ansturm im Klinikum

Tausende Besucher haben am Sonntag den Neubau besichtigt. Das umfangreiche Programm stieß auf großes Interesse.

Kleine "Chirurgen" hatten die Gelegenheit, mit Anleitung selbst schon mal zum "Skalpell" zu greifen.   » zu den Bildern

Tausende Besucher haben am Sonntag den Neubau besichtigt. Das umfangreiche Programm stieß auf großes Interesse.

KULMBACH Von dem riesigen Interesse am Tag der offenen Tür im gerade fertiggestellten Neubau Süd des Klinikums waren selbst die Veranstalter überrascht. Tausende Menschen aus der ganzen Region wollten sehen, was der fast 47 Millionen Euro teure Bau zu bieten hat und hatten auch großes Interesse an den zahlreichen Informationsständen und Vorträgen. Mutige wagten sich auch an zwei Geräte, die sonst im OP benutzt werden und von denen jedes einen siebenstelligen Betrag gekostet hat: Sowohl das ganz neue OP-System "Da Vinci", das Urologie und Frauenklinik nutzen als auch der O-Arm, der in der Neurochirurgie eingesetzt wird, konnten nicht nur besichtigt werden. Mit fachkundiger Anleitung konnten sich Besucher auch einmal selbst als "Chirurg" versuchen.

Die Resonanz war durchwegs positiv. Claudia Hofmann aus Kulmbach beispielsweise war beeindruckt, wie hell und freundlich der Neubau aussieht. Die farbliche Gestaltung gefielen ihr ebenso wie die großen Zimmer. "Man hat überall viel Platz."

Dieser Meinung schlossen sich viele an, zum Beispiel auch Helmuth Breitenfelder. "Ich bin beeindruckt, was das Klinikum auf die Beine gestellt." Die neuen Patientenzimmer gefielen ihm besonders. Er hoffe zwar, dass es für ihn reiche, sie mal gesehen zu haben. "Aber wenn man wirklich mal rein muss, kann man sich dort wohlfühlen." Doch Breitenfelder war auch sehr angetan von dem Einblick, den die Besucher in alle Fachbereiche nehmen konnten: "Hier wurden uns in vielen Sachen die Augen geöffnet, die man bisher nur von außen kennt. Jetzt versteht man so Manches. Alle Achtung, was da auf die Beine gestellt wurde.

Landrat Klaus Peter Söllner, der den Neubau während der Bauphase schon oft gesehen hat, zeigte sich jetzt nach der Fertigstellung beeindruckt. "Der Tag heute zeigt das große Interesse der Kulmbacher und Menschen aus der ganzen Region, die trotz des sehr schlechten Wetters zum Tag der offenen Tür gekommen sind. Das macht deutlich, wie groß die Identifikation der Menschen mit dem Klinikum ist. Unsere Bürger betrachten das Haus als ihres. So soll das auch sein." Schon von außen zeige sich das neue Gebäude als "städtebauliche Dominante". Der gute Eindruck setze sich auch innen fort. "Wir haben das für die Patienten und unsere Mitarbeiter gemacht. Der Mensch soll bei uns im Mittelpunkt stehen."

Als fast unglaublich wertet es der Landrat, dass bei einem Gebäude dieses Umfangs sowohl der Zeitplan als auch der Kostenrahmen absolut eingehalten wurden.

Oberbürgermeister Henry Schramm sagte, er habe damit gerechnet, dass viele Menschen diese Gelegenheit nutzen würden, den neuen Teil des Klinikums zu sehen. Doch auch er war überrascht, wie viele Besucher sich am Sonntag das Haus ganz genau angeschaut haben. "Das interessiert die Menschen. Wir haben hier etwas auf den Weg gebracht, das vielen Menschen helfen wird. Ich glaube, man muss sehr weit fahren, um Zimmer zu sehen, wie sie hier entstanden sind." Die Rahmenbedingungen, sagt Schramm, seien ein wichtiger Faktor für die Genesung. Die Psyche spielt dabei eine entscheidende Rolle." Deswegen sei die Umstellung auf Zweibettzimmer als Standard ein großer Schritt nach vorn.

Dem schloss sich ein Ehepaar an, das sich für eine Verschnaufpause auf einer der als Sitzflächen angelegten Fensterbänke in einem der Zimmer niedergelassen hatte. "Das ist bald schöner als zu Hause", war der Kommentar der beiden.

    
    

Diesen Artikel

    
    

Online-Anzeigenannahme

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben?

Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen:

»Anzeige online aufgeben

Alternativ erreichen Sie unsere Anzeigenannahme telefonisch unter der Service-Hotline 09281/1802042 oder per Fax unter 09281/816-148.

    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, Farbanzeigen und viele weitere Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr