» zur Übersicht Landkreis Hof
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Drei neue Geheimnisträger

MÜNCHBERG Ein Handschlag blieb den neuen Münchberger Feldgeschworenen verwehrt, Beifall und Glückwünsche aber nicht. Corona bestimmt eben weiterhin auch in Stadtratssitzungen die Etikette.

Bürgermeister Christian Zuber vereidigte in der Stadtratssitzung drei neue Feldgeschworene. Von links: Florian Felkel aus Münchberg, Jonas Lochner aus Mussen und Martin Lauterbach aus Schweinsbach.   » zu den Bildern

MÜNCHBERG Ein Handschlag blieb den neuen Münchberger Feldgeschworenen verwehrt, Beifall und Glückwünsche aber nicht. Corona bestimmt eben weiterhin auch in Stadtratssitzungen die Etikette. Bürgermeister Christian Zuber hat drei neuen Feldgeschworenen den Eid abgenommen, mit dem sie sich unter anderem verpflichteten, unparteiisch und verschwiegen ihre Amtspflichten zu erfüllen und zeitlebens das Siebenergeheimnis zu bewahren.

Dies gelobten Martin Lauterbach aus Schweinsbach, Jonas Lochner aus Mussen - beide Gemarkung Mechlenreuth - und Florian Felkel aus Münchberg - Gemarkung Münchberg. Sie alle wurden in den jeweiligen Feldgeschworenen-Versammlungen gewählt. "Schön, dass Sie diese Aufgabe übernehmen", lobte Bürgermeister Zuber und wünschte alles Gute bei der Ausübung dieser "großen Tradition".

Glückwünsche gab es auch für die neuen Obmänner. Dies sind für die Gemarkung Mechlenreuth Jürgen Müller und Roland Wolfrum, beide aus Mechlenreuth. Der bisherige Obmann Hans Lauterbach, Schweinsbach, und sein Stellvertreter Manfred Wolfrum, Mussen, legten ihre Ämter aus gesundheitlichen Gründe nieder. Lauterbach war 51 Jahre Feldgeschworener, Wolfrum 28 Jahre. Der neue Obmann in der Gemarkung Münchberg heißt Bernd Felkel, sein Stellvertreter Werner Bauer. Sie lösen Hermann Schlegel und Günter Baier ab, die ihre Führungsämter abgaben, aber weiterhin als Feldgeschworene aktiv sind. igo

    
    

Diesen Artikel

    
    

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

aufgrund der Corona-Krise mit ihren schlimmen wirtschaftlichen Auswirkungen – auch für unsere Verlagsgruppe – wird die Mittwochsausgabe des BLICKPUNKTs eingestellt.
Am Wochenende werden Sie aber – wie gewohnt – auch weiterhin einen BLICKPUNKT in Ihrem Briefkasten finden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Blickpunkt-Ausgaben vom 24.10.2020

    
    

Online-Anzeigenannahme

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben?

Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen:

»Anzeige online aufgeben

Alternativ erreichen Sie unsere Anzeigenannahme telefonisch unter der Service-Hotline 09281/1802042 oder per Fax unter 09281/816-148.

    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, Farbanzeigen und viele weitere Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr
    
 
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.