» zur Übersicht Landkreis Hof
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Was halten die Hofer und Rehauer von den Shuttles ?

HOF/REHAU Was denken die Hofer und die Rehauer über fahrerlose Shuttle-Busse ? Dem wollen Forscher auf den Grund gehen.

HOF/REHAU Was denken die Hofer und die Rehauer über fahrerlose Shuttle-Busse ? Dem wollen Forscher auf den Grund gehen. Die Hochschule Coburg hat deshalb eine Befragung zum Forschungsprojekt "Shuttle-Modellregion Oberfranken" gestartet. Die Forscher untersuchen dabei, wie die Bevölkerung den fahrerlosen öffentlichen Personennahverkehr beurteilt, teilt die Stadt Hof mit.

FRAGEBOGEN

Der Online-Fragebogen lässt sich laut Mitteilung in etwa zehn Minuten ausfüllen. Unter den Teilnehmern verlost die Hochschule Coburg Einkaufsgutscheine. Die Befragung läuft bis einschließlich 22. September. Grundsätzlich richtet sich die Erhebung an alle Bürger der am Projekt beteiligten Kommunen Hof, Kronach und Rehau.

Zudem hat nun auch das SMO-Leitwartenbüro in der Hofer Ludwigstraße 75 seine Tore für Interessierte geöffnet: Dienstags und donnerstags von 16 bis 17 Uhr kann man dort Fragen stellen. Der Fragebogen ist unter onlineumfrage.hs-coburg.de/befragung /l/smo im Internet zu finden.


Seit Anfang des Jahres läuft das Projekt "Shuttle-Modellregion Oberfranken" - dabei sind Hof und Rehau. Jetzt werden auch die Bürger in den beteiligten Regionen mit einbezogen: Sie sind laut einer Mitteilung aufgerufen, ihre Meinung zu den fahrerlosen Shuttles kundzutun. Die Coburger Wissenschaftler haben einen Online-Fragebogen entwickelt. Dabei werden die Bürger zu verschiedenen Dingen befragt, etwa zu ihrem persönlichem Mobilitätsverhalten, was sie bereits über das autonome Fahren wissen, was sie dazu sagen und welche Erwartungen sie an das autonome Shuttle-Projekt haben. Das Projekt "Shuttle-Modellregion Oberfranken", kurz SMO, wird gefördert vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Wie mehrfach berichtet, nehmen an dem Projekt Stadt und Landkreis Hof, Rehau und Kronach teil. Dazu kommen verschiedene Industriepartner wie etwa Valeo aus Kulmbach und die Rehau AG. Hochschulen aus Hof, Coburg und Dresden unterstützen das Projekt.

    
    

Diesen Artikel

    
    

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

aufgrund der Corona-Krise mit ihren schlimmen wirtschaftlichen Auswirkungen – auch für unsere Verlagsgruppe – wird die Mittwochsausgabe des BLICKPUNKTs eingestellt.
Am Wochenende werden Sie aber – wie gewohnt – auch weiterhin einen BLICKPUNKT in Ihrem Briefkasten finden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Blickpunkt-Ausgaben vom 19.09.2020

    
    

Online-Anzeigenannahme

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben?

Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen:

»Anzeige online aufgeben

Alternativ erreichen Sie unsere Anzeigenannahme telefonisch unter der Service-Hotline 09281/1802042 oder per Fax unter 09281/816-148.

    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, Farbanzeigen und viele weitere Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr
    
 
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.