» zur Übersicht Landkreis Hof
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Stadt und Landkreis machen mobil für mehr Klimaschutz

HOF Zum ersten Mal finden vom 16. bis zum 22. September die "Mobilitätstage Hofer Land" statt, die die Stadt Hof und der Landkreis Hof ins Leben gerufen haben.

HOF Zum ersten Mal finden vom 16. bis zum 22. September die "Mobilitätstage Hofer Land" statt, die die Stadt Hof und der Landkreis Hof ins Leben gerufen haben. Eingebettet ist diese Initiative in die Europäische Mobilitätswoche und in die bundesweite Aktion "Stadtradeln", an der Stadt und Landkreis ebenfalls erstmalig teilnehmen. Mit der Aktion unterstreichen Stadt und Landkreis Hof ihren Anspruch, im Hofer Land innovative Verkehrslösungen und nachhaltige, alternative Mobilität voranzutreiben und den Klimaschutz zu stärken. Ziel ist es, die Bürger über innovative Verkehrslösungen und Modelle für nachhaltige Mobilität zu informieren, besondere Initiativen vorzustellen und sie "auf den Geschmack" zu bringen.

Informieren und selbst ausprobieren

Im Mittelpunkt stehen dezentrale Veranstaltungen für alle Bürger, die sich über klima- und umweltfreundliche Formen der Fortbewegung informieren und diese auch selbst ausprobieren möchten. "Unsere Mobilitätstage Hofer Land sind rundum interessant und eröffnen allen Bürgerinnen und Bürgern neue Perspektiven für den ÖPNV und für die ganz persönliche Verkehrswende", sagt die Hofer Oberbürgermeisterin Eva Döhla. Der Landrat des Landkreises Hof, Dr. Oliver Bär, bekräftigt: "Wir wollen unsere Verkehrsinfrastruktur zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger weiterentwickeln. Dies umfasst alle Bereiche, vom Ausbau der Radwege über neue Mobilitätskonzepte wie den Hofer Landbus bis hin zu einer verbesserten Schienenanbindung. Dabei ist es uns wichtig, die Bürger mit einzubeziehen."

Entstanden ist ein anspruchsvolles Programm rund um die den Klimaschutz. Die Angeboten reichen vom Waldbaden, über die Vorstellung des neuen City-Shuttles bis zu Mountainbike-Touren und Probefahrten mit Elektro- und Hybridfahrzeugen. Das komplette Programm ist unter www.hof.de (Aktuelles/Neuigkeiten) zu finden.

Unter dem Motto "Mach mit beim Stadtradeln" ist jeder gefragt. Ziel ist es, so weit wie möglich auf das Autofahren zu verzichten. "Beim Stadtradeln geht es um den Spaß am Fahrradfahren und darum, möglichst viele Bürgerinnen und Bürger für den Umstieg aufs Fahrrad zu begeistern und dadurch einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz zu leisten", erläutert Jürgen Baumann, Radverkehrsbeauftragter der Stadt Hof. Wer das Auto in der Garage stehen lassen möchte und für das Klima in die Pedale treten will, meldet sich zunächst entweder für die Stadt Hof oder den Landkreis Hof an. Dazu lädt man die Stadtradeln-App aufs Handy und legt los. Jeder Kilometer, der zwischen dem 16. September und 6. Oktober geradelt wird, zählt.

    
    

Diesen Artikel

    
    

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

aufgrund der Corona-Krise mit ihren schlimmen wirtschaftlichen Auswirkungen – auch für unsere Verlagsgruppe – wird die Mittwochsausgabe des BLICKPUNKTs eingestellt.
Am Wochenende werden Sie aber – wie gewohnt – auch weiterhin einen BLICKPUNKT in Ihrem Briefkasten finden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Blickpunkt-Ausgaben vom 19.09.2020

    
    

Online-Anzeigenannahme

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben?

Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen:

»Anzeige online aufgeben

Alternativ erreichen Sie unsere Anzeigenannahme telefonisch unter der Service-Hotline 09281/1802042 oder per Fax unter 09281/816-148.

    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, Farbanzeigen und viele weitere Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr
    
 
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.