» zur Übersicht Landkreis Hof
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Stammbach: Bürger müssen Wasser abkochen

STAMMBACH In weiten Teilen der Gemeinde Stammbach müssen die Bürger seit vergangenem Montag das Leitungswasser abkochen.

STAMMBACH In weiten Teilen der Gemeinde Stammbach müssen die Bürger seit vergangenem Montag das Leitungswasser abkochen. Bei der jüngsten Probeentnahme sei eine erhöhte Keimbelastung (coliforme Bakterien, Enterokokken) festgestellt worden, heißt es in einer Mitteilung der Marktgemeinde. Betroffen sind alle Haushalte in Stammbach, im Ortsteil Gundlitz mit Hohenbuchen und dem Anwesen Herrnschrot Nummer 52, das Wochenendhausgebiet Rindlas, die Einzel Wildenhof (West), Bergmannseinzel und Schießhaus sowie der Weiler Senftenhof. Außerdem betroffen sind folgende Ortsteile des Marktes Wirsberg im benachbarten Landkreis Kulmbach: Cottenau, Weißenbach sowie Osserich. Die Versorgungsgebiete der Karlsberggruppe seien von den Maßnahmen nicht betroffen, heißt es in der Mitteilung weiter.

    
    

Diesen Artikel

    
    

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

aufgrund der Corona-Krise mit ihren schlimmen wirtschaftlichen Auswirkungen – auch für unsere Verlagsgruppe – wird die Mittwochsausgabe des BLICKPUNKTs eingestellt.
Am Wochenende werden Sie aber – wie gewohnt – auch weiterhin einen BLICKPUNKT in Ihrem Briefkasten finden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Blickpunkt-Ausgaben vom 19.09.2020

    
    

Online-Anzeigenannahme

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben?

Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen:

»Anzeige online aufgeben

Alternativ erreichen Sie unsere Anzeigenannahme telefonisch unter der Service-Hotline 09281/1802042 oder per Fax unter 09281/816-148.

    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, Farbanzeigen und viele weitere Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr
    
 
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.