» zur Übersicht Landkreis Hof
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Dreiste Taschendiebe sind in Supermärkten unterwegs

OBERFRANKEN Die oberfränkische Polizei warnt vor einer Bande von Taschendieben, die derzeit in Oberfranken ihr Glück versucht.

OBERFRANKEN Die oberfränkische Polizei warnt vor einer Bande von Taschendieben, die derzeit in Oberfranken ihr Glück versucht. Bei der Kriminalpolizei Bamberg wurden bereits mehrere Fälle angezeigt, bei denen die Langfinger insbesondere Kunden in Supermärkten bestahlen.

Die Opfer der dreisten Diebe sind überwiegend ältere Menschen, die in Supermärkten Einkäufe erledigen wollen. Bei den Taten geht die Diebesbande regelmäßig arbeitsteilig vor, indem meist zwei Frauen in den Einkaufmärkten an vornehmlich Seniorinnen herantreten. Während eine Täterin das Opfer ablenkt, entwendet ihre Komplizin geschickt aus der Handtasche, Jacke oder dem Einkaufwagen die Geldbörsen ihrer Opfer. Anschließend verlassen die Diebe sofort wieder das Geschäft und entkommen unerkannt.

Finden die Täter in den Geldbeuteln noch Bankkarten und die zugehörige PIN, dann versuchen sie zudem, am nächsten Geldautomaten einen größeren Geldbetrag abzuheben, was ihnen in Einzelfällen bereits gelang. Damit Sie nicht Opfer der Diebesbande werden, rät die oberfränkische Polizei:

• Legen Sie Geldbörsen oder Wertsachen nicht oben in der Einkaufstasche, im Einkaufskorb oder Einkaufswagen ab, sondern tragen Sie sie möglichst körpernah !

• Halten Sie Taschen oder Rucksäcke möglichst geschlossen und lassen Sie sie nie unbeaufsichtigt !

• Tragen Sie Taschen möglichst an der Körpervorderseite oder unter dem Arm !

• Notieren Sie niemals Ihre PIN irgendwo im Portemonnaie und schon gar nicht auf der Zahlungskarte !

    
    

Diesen Artikel

    
    

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

aufgrund der Corona-Krise mit ihren schlimmen wirtschaftlichen Auswirkungen – auch für unsere Verlagsgruppe – wird die Mittwochsausgabe des BLICKPUNKTs eingestellt.
Am Wochenende werden Sie aber – wie gewohnt – auch weiterhin einen BLICKPUNKT in Ihrem Briefkasten finden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Blickpunkt-Ausgaben vom 19.09.2020

    
    

Online-Anzeigenannahme

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben?

Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen:

»Anzeige online aufgeben

Alternativ erreichen Sie unsere Anzeigenannahme telefonisch unter der Service-Hotline 09281/1802042 oder per Fax unter 09281/816-148.

    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, Farbanzeigen und viele weitere Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr
    
 
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.