» zur Übersicht Landkreis Hof
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Tanzen unter der Discokugel

HOF Zum Abschluss des ereignisreichen Jubiläumsjahres "40 Jahre Offenen Behindertenarbeit der Diakonie" haben das Team und die Tanzgruppe nochmal einem langjährigen und treuen Partner herzlich "Danke" gesagt: Es ist die Tanzschule

Die "dance friends" treffen sich zweimal im Monat zum Tanzen, Spaß haben und Lernen. Das Angebot der Offenen Behindertenarbeit der Diakonie Hochfranken lebt von der Mithilfe ehrenamtlicher Unterstützer und dem Entgegenkommen der Tanzschule Swing. Unser Bild zeigt (von links): Katja Kamluczak, Andreas Brückner, Marianne Krüger und (hinten Mitte): Nadja Sabelfeld.  

HOF Zum Abschluss des ereignisreichen Jubiläumsjahres "40 Jahre Offenen Behindertenarbeit der Diakonie" haben das Team und die Tanzgruppe nochmal einem langjährigen und treuen Partner herzlich "Danke" gesagt: Es ist die Tanzschule Swing, in deren Räumen seit 2002 ein schwungvoller Kurs für Menschen mit und ohne Behinderungen läuft.

WER WILL MITTANZEN?

Das OBA-Team lädt Interessierte herzlich ein zum Schnuppern - Plätze sind immer frei. Im Januar geht es weiter am 12. und am 26. Januar, jeweils von 10 bis 11 Uhr. Kontakt und weitere Infos über das umfangreiche Freizeitangebot der OBA unter Telefon 09281/7552-15.


Der damalige Teilinhaber Heiko Neupert brachte den Kurs mit Discosound, modernen Choreografien und viel Einfühlungsvermögen zum Laufen. Von Beginn an trainierte die Gruppe mit Begeisterung für Auftritte bei verschiedenen Anlässen. Rund 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer treffen sich seitdem zweimal monatlich; einige von ihnen, wie zum Beispiel Franca Kaupenjohann, Kordian Soffert, Marina Drescher und Carolin Ring sind Fans der ersten Stunde. Denn als "dance for fans" startete das Angebot der OBA damals. Heute heißt die Gruppe "dance friends" und wird von Nadja Sabelfeld angeleitet, ehrenamtlich unterstützt von ihrem Partner Andreas Brückner sowie von Susanne Schmidtnägel und weiteren Helfern aus dem Team der Offenen Behindertenarbeit.

"Wir möchten uns bei allen Inhabern der Tanzschule Swing, vor allem aber bei Corinna Lang, für die jahrelange, freundliche Zusammenarbeit, sowie die kostenfreie Nutzung der Räume recht herzlich bedanken", sagen Marianne Krüger und Katja Kalmuczak von der Diakonie Hochfranken.

Den Teilnehmern bedeuten die Stunden am Samstagvormittag viel: "Ohne wichtigen Grund lasse ich keinen Termin ausfallen", sagt eine junge Frau. Und die Mutter, die eine andere Tänzerin schon häufig begleitet hat, stellt fest: "Meine Tochter hat Spaß an der Bewegung zu cooler Musik und freut sich immer, Freunde zu treffen."

    
    

Diesen Artikel

    
    

Online-Anzeigenannahme

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben?

Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen:

»Anzeige online aufgeben

Alternativ erreichen Sie unsere Anzeigenannahme telefonisch unter der Service-Hotline 09281/1802042 oder per Fax unter 09281/816-148.

    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, Farbanzeigen und viele weitere Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr